Mi vida y mí


  Startseite
    Gedichte und Gedanken
    Emotionen
    Moi
    Beruf/ Studium/ Schule
    Ungerechtigkeit
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
   
    nanami-siebenmeere

   
    cacahuate

    daswuschel
    voellig.losgeloest
    - mehr Freunde


Links
   Völlig losgelöst
   Die Philosophin
   Cacahuate
   Das Wuschel
   fucking pain
   Lucrecia


http://myblog.de/irrungen.und.wirrungen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Endlich Ferien!

Nachdem wir, das Bibliotheksteam unserer Schule, fast ein einhalb Wochen ununterbrochen die Schulbücher unserer Mitschüler eingesammelt und wieder einsortiert hatten, war es endlich soweit: Der letzte Schultag war gekommen! Was aber ein großteil unserer Klasse, so auch ein Teil des Bibliotheksteams (inklusive mir natürlich) total vergessen hatte, war der Abschlussgottesdienst, der noch vor Beginn des letzten Schultages abgehalten wurde. So saßen wir also rund zu zehnt um sieben Uhr früh vor der verschlossenen Schule und ärgerten uns über eine Stunde verschwendeten Schlaf, was uns aber leider auch nicht viel brachte. Schlussendlich ging auch diese Stunde unnützen Wartens irgendwann zu Ende (wobei ich mittlerweile ins Schulgebäude hineingegangen war und mir ne Zeitung aus dem Sekretariat als Lektüre gesucht hatte und drei aus unserer Klasse gingen wieder zu dem zuständigen Lehrer in die Bibliothek. Dort verbrachten wir die nächste Schulstunde mit Nachzüglern. Am Ende gingen die anderen dann runter zur Zeugnisentgegennahme, aber wie bereits die Jahre zuvor, bot ich ihm mal wieder meine Dienste noch an, weshalb ich nur kurz für ein paar Minuten in unser Klassenzimmer ging, mich von allen verabschiedete und mein Zeugnis entgegenzunehmen, nur um danach irgendwelchen doofen Schülern hinterherzurennen, die nicht in der Lage waren ihre Bücher rechtzeitig abzugeben. Na ja...

Aber dann war endlich Schluss. Die zehnte Stufe war vorbei, ein für alle Mal. Zwar konnte man sich freun, da wir ja nun endlich zur Oberstufe zählen und daher die frostigen Pausen im Winter nicht mehr in der Kälte auf dem Schulhof verbringen mussten, doch was war mit den neuen Anforderungen, die auf uns warteten? Würden wir bestehen oder etwa doch noch scheitern? Und mussten wir uns nicht langsam aber sicher Gedanken darüber machen, was wir nun tun sollten? Mit lauter zweifelnden Gedanken verließen wir also die Schule...

Aber erstmal hatten wir nun sechs wunderschöne, freie Wochen ohne Schule!
Doch zum genießen hatte ich erstmal keine Zeit, da ich erst noch mein Schülerferienticket und einige andere Dinge kaufen musste, damit die Ferien mit meinem Schatz auch wirklich so schön werden würden wie es geworden ist.
15.8.06 12:20
 
Letzte Einträge: Remember, Change


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Bananenquark / Website (4.9.06 13:11)
Die Ferien waren echt hammergeil.

DANKE nochmal Süße!

Lieb dich so sehr! :-*


Lunatique / Website (8.9.06 03:08)
Ich hoffe du konntest deine Ferien genießen. Wirklich, genieße diese Zeit, sie geht viel zu schnell vorbei. Es ist nicht umsonst die fast wichtigste, prägendste Phase im Leben eines Jeden.
Aber freu dich auch auf danach ... vieles wird noch passieren, dass du dir heute noch nicht vorstellen kannst!
Nur eines wirst du immer vermissen ... die Ferien!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung